TELETRADER News
5/6, 11:03 AM (Source: TeleTrader)
more TeleTrader news

Villeroy (EZB): Vernünftig - die Zinsen bis Ende des Jahres anzuheben

In einem Kommentar zu den Zinsaussichten sagte Francois Villeroy de Galhau, Mitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), am Freitag, es sei „vernünftig“, dass die EZB die Zinsen „bis Ende dieses Jahres“ wieder in den positiven Bereich anhebt, um die Inflation in Europa zu bekämpfen. Er fügte hinzu, dass die Inflationserwartungen jetzt immer weniger bei 2 % verankert sind.

„Wenn es keine unvorhergesehenen Schocks gibt, halte ich es für vernünftig, bis Ende des Jahres in den positiven Bereich vorzustoßen“, sagte er bei einer Rede in Paris. Er fügte hinzu, dass die EZB von einer geldpolitischen Straffung jedoch noch weit entfernt sei. „Diese Reise ist eine voll gerechtfertigte Normalisierung der Politik, aber bisher keine Straffung“, erklärte er und fügte hinzu, dass „die Inflation nicht nur höher, sondern auch breiter ist“ und sich auf die gesamte Wirtschaft auswirkt. Über das Tempo der geldpolitischen Normalisierung sind sich nicht alle EZB-Mitglieder einig.

Villeroy warnte auch auf die Entwicklung der Wechselkurse und sagte, dass „ein zu schwacher Euro das Ziel der Preisstabilität gefährdet.“ Er fügte auch hinzu, dass die EZB bereit ist, die PEPP-Einkäufe bei Bedarf fortzusetzen. Villeroy erklärte, dass der neutrale Nominalzins in der Euro-Zone bei 1-2 % gesehen wird und dass Zinssätze über Null bis zum Jahresende realistisch sind.

Baha Breaking News (BBN) / TatN